Bon-Kredit Erfahrung

Tausende Verbraucher haben in den vergangenen Jahren ihre ganz persönliche Bon-Kredit Erfahrung gemacht. Sie haben mit Unterstützung des Schweizer Kreditvermittlers ein Darlehen erhalten und können nun von ihren Erfahrungen berichten.

Jede Bon-Kredit Erfahrung ist interessant für andere Kreditsuchende, die sich ein möglichst umfassendes Bild machen möchten – bevor sie selbst ihre Daten in das Onlineformular eingeben und sich ein Kreditangebot von Bon-Kredit erstellen lassen.

Im Zentrum stehen dabei vor allem diese drei Fragen:

  • Ist Bon-Kredit wirklich seriös?
  • Überwiegen die positiven oder die negativen Bon-Kredit Erfahrungen?
  • Und wie hoch sind die Chancen, dass man mit Bon-Kredit tatsächlich die gewünschte Finanzierung erhält?

Bon-Kredit Erfahrung Nummer eins: Alles läuft seriös

Bon-Kredit ist seit mehr als 40 Jahren für die Kunden da – allein das ist schon eine echte Besonderheit in einer ansonsten sehr schnelllebigen Branche. Viele andere Anbieter verschwinden ebenso rasch wie sie aufgetaucht sind. Bon-Kredit hingegen ist über inzwischen mehrere Generationen ein verlässlicher Ansprechpartner für Kreditnehmer in Deutschland.

Über einen so langen Zeitraum, das sagt schon der gesunde Menschenverstand, kann ein Unternehmen nur dann bestehen, wenn es seriös und zuverlässig ist. Zehntausende zufriedene Kreditnehmer und ungezählte treue Stammkunden sprechen eine deutliche Sprache. Dank positiver Bon-Kredit Erfahrungen fragen viele Verbraucher immer wieder bei Bon-Kredit an, wenn sie aktuell Finanzbedarf haben. Die seriöse und korrekte Abwicklung von der ersten Anfrage bis zur Auszahlung des Kredits ist dabei ein gewichtiges Argument.

Bon-Kredit Erfahrung Nummer zwei: Es gibt keine Vorkosten

Ein weiterer entscheidender Pluspunkt für Bon-Kredit ist der konsequente Verzicht auf Vorkosten. Die Kreditanfrage ist immer kostenfrei, auch für das persönlich erstellte Darlehensangebot entstehen niemals Vorkosten. Der Kreditvorschlag kommt sowohl per Mail als auch per Post – und zwar kostenlos und nicht als teure Nachnahme. Bon-Kredit gibt nicht nur eine umfangreiche Kostenlos-Garantie, sondern warnt auch ausdrücklich vor Offerten mit Vorab-Gebühren. Leider gibt es nämlich noch immer Kreditvermittler, die nur gegen Vorkasse arbeiten und die mitunter mehrere hundert Euro für weitgehend wertlose Kreditunterlagen verlangen. Solche negativen Erfahrungen sind bei Bon-Kredit ausgeschlossen.

Bon-Kredit Erfahrung Nummer drei: Freundlicher Service

Millionen Verbraucher in Deutschland werden von ihren Banken wie „Kunden zweiter Klasse“ behandelt. Sie bekommen einfach keinen Kredit mehr und erhalten für die Absage oft nicht einmal eine ordentliche Begründung. Sie führen fruchtlose Diskussionen mit schlecht gelaunten Bankangestellten und müssen peinliche Fragen über sich ergehen lassen. Frisches Geld bekommen sie aber dennoch nicht.

Der freundliche und persönliche Service bei Bon-Kredit bildet dazu einen sehr deutlichen Kontrast. Viele Kunden sind geradezu überrascht, wie höflich und freundlich sie bei Bon-Kredit behandelt werden. Für das Team des Kreditvermittlers ist das vollkommen selbstverständlich – für viele andere Anbieter hingegen offenbar nicht. Und der persönliche Service endet bei Bon-Kredit auch nicht mit der Auszahlung des Darlehens. Danach sind die Kreditberater ebenfalls gerne für ihre Kunden da.

Bon-Kredit Erfahrung Nummer vier: Schnelle Auszahlung des Kredits

Wer einen Kredit braucht, der möchte nicht wochenlang auf sein Geld warten. Bon-Kredit weiß das natürlich und handelt entsprechend. Der komplette Ablauf ist auf eine möglichst rasche Auszahlung ausgerichtet. So kommt es, dass Kreditnehmer ihr Geld oft schon drei bis vier Tage nach ihrer Anfrage auf dem Konto haben. Und häufig geht es sogar noch schneller.

Das Formular für die kostenfreie Anfrage bei Bon-Kredit ist so gestaltet, dass Kreditinteressenten innerhalb von maximal fünf Minuten alle erforderlichen Daten übermitteln können. Die Kreditexperten haben dann sämtliche Angaben zur Verfügung, die sie für die Erstellung eines persönlichen Angebotes benötigen.

Damit es möglichst schnell geht, schickt Bon-Kredit das Angebot zunächst per Mail heraus und startet parallel den Postversand. Die Erfahrung zeigt, dass die schriftlichen Kreditunterlagen zumeist schon am nächsten Tag beim Empfänger ankommen. Dieser muss nun nur noch alles in Ruhe lesen und – bei Gefallen – den Kreditvertrag unterschrieben zurücksenden.

Sofort nach Erhalt des Vertrags leitet Bon-Kredit dann gemeinsam mit den Bankpartnern alles in die Wege, was für eine sofortige Auszahlung nötig ist.

Bon-Kredit Erfahrung Nummer fünf: Hilfe auch bei „schlechter Schufa“

Mit negativen Schufa-Merkmalen gibt es bei den meisten großen Banken keinen Kredit. Millionen Verbraucher haben diese Erfahrung bereits gemacht. Bei Bon-Kredit hingegen hat man ausdrücklich auch mit „schlechter Schufa“ eine faire Chance auf Kredit. Denn Bon-Kredit kennt die Banken, die auch bei „Schönheitsfehlern“ in der Schufa-Akte günstige Darlehen vergeben.

Es handelt sich dabei meist um kleinere Banken, deren Arbeitsweise sich von den großen Bankkonzernen unterscheidet. Hier steht noch der Mensch im Mittelpunkt, und Kreditanfragen werden nicht wegen eines zu niedrigen Schufa-Scores einfach rundweg abgelehnt.

Jeden Tag berichten zufriedene Bon-Kredit-Kunden von ihrer Erfahrung, dass sie endlich ernst genommen wurden und den gewünschten Kredit bekommen haben – nachdem sie zuvor oft eine ganze Reihe von Absagen bei anderen Anbietern hinnehmen mussten.