Baufinanzierung-online

Suchen Sie nach Ihrer Baufinanzierung online, um wirklich günstige Konditionen zu finden. Im Internet sind die Zinsen oft niedriger als zum Beispiel bei Ihrer Hausbank.

Bei einer Baufinanzierung geht es um sehr viel größere Summen als bei einem normalen Ratenkredit – deshalb ist auch ein wenig mehr Vorbereitung erforderlich. So braucht die finanzierende Bank zum Beispiel möglichst viele Informationen über das geplante Bauvorhaben, um eine fundierte Kreditentscheidung treffen zu können.

Für angehende Bauherren bedeutet das: Je mehr Informationen und Unterlagen Sie vorlegen können, desto besser stehen Ihre Chancen auf eine schnelle Bearbeitung Ihrer Finanzierungsanfrage. Wenn Sie nach Ihrer Baufinanzierung online suchen, können Sie viele Dokumente ganz einfach per Email übermitteln.

Die optimale Finanzierung für Bauherren

Eine gute Baufinanzierung, ob online oder ganz klassisch bei einer Filialbank aufgenommen, muss vor allem eines sein: günstig. Es ist also wichtig, dass die Kreditzinsen möglichst niedrig sind. Angesichts historischer Tiefstände beim Zinsniveau sind die Zeiten für Hauskäufer und Häuslebauer geradezu paradiesisch. Von den Konditionen, die heute möglich sind, konnten Bauherren noch vor einigen Jahren nur träumen. Heute sind langfristige Baufinanzierungen mit extrem günstigen Zinsen Realität.

Nicht für jeden Bauwilligen ist jede Form der Baufinanzierung gleich gut geeignet. Um die perfekte Finanzierung für sich zu finden, sollten Sie sich möglichst frühzeitig beraten lassen. Sprechen Sie mit erfahrenen Kreditexperten über Ihr Vorhaben und rechnen Sie Ihre mögliche Baufinanzierung gemeinsam mit den Profis durch. Das ist selbstverständlich auch online möglich, ohne dass Sie einen Termin bei einer Bank vereinbaren müssen.

Welche Baukosten müssen Sie finanzieren?

Sie bekommen relativ schnell ein Gefühl dafür, „wie viel Haus“ Sie sich leisten können. Anhand Ihres Budgets und der zu erwartenden Kreditraten finden Sie heraus, ob Sie sich mit einem kleinen Haus auf einem überschaubaren Grundstück begnügen müssen – oder ob Sie etwas großzügiger planen können.

Besonders wichtig: Denken Sie auch an die Nebenkosten!
Insbesondere diese Faktoren können eine Baufinanzierung verteuern:

  • Kosten für den Kauf des Grundstücks
  • Grunderwerbssteuer und ggf. Maklercourtage
  • Architektenhonorare für die Bauplanung und die Bauleitung
  • Erschließungskosten für das Grundstück (Anschluss an die Kanalisation, ans vorhandene Straßennetz etc.)

Versorgungsleitungen (für Strom, Wasser und Gas)

Baufinanzierung online ohne Vorkosten

Wenn Sie sich von Kreditexperten konkrete Vorschläge für Ihre Baufinanzierung erstellen lassen, achten Sie darauf, dass Ihnen keine Vorkosten entstehen. Seriöse Anbieter helfen Ihnen immer ohne Vorkosten und werden keinesfalls gegen Vorkasse aktiv.

Finanzierungen für Bauherren auch in schwierigen Fällen

Nicht immer läuft im Leben alles glatt. Manchmal gibt es Turbulenzen – und mitunter wirken diese Probleme noch Jahre nach. Vielleicht gibt es über Sie noch den einen oder anderen negativen Eintrag bei der Schufa. Selbst kleinere Negativmerkmale können Ihnen bei Ihrem Finanzierungsvorhaben einen Strich durch die Rechnung machen.

Müssen Sie also Ihren Traum vom Haus aufgeben, wenn Ihre Hausbank eine Finanzierung ablehnt? Keineswegs. Denn es gibt alternative Anbieter, die Baufinanzierungen auch bei „schlechter Schufa“ anbieten. Wichtig ist allerdings, dass Sie über ein ausreichendes Einkommen und idealerweise auch über ein gewisses Eigenkapital verfügen. Dann lässt sich auch in schwierigen Fällen oft eine gute Lösung finden – und Sie können schon bald stolzer Hausbesitzer sein.

 

Diese Form der Hauskauf-Finanzierung gibt es nur bei selbst genutzten Objekten: Einfamilienhaus, 2- oder 3-Familienhaus mit oder ohne Einliegerwohnung, Reihenhaus, Doppelhaushälfte, Eigentumswohnungen. Der maximale Wert des Objekts darf 300.000 Euro betragen (Finanzierung-Immobilien). Eine gewerbliche Nutzung bis maximal 25% vom Gesamtobjekt ist möglich. Übrigens gilt für diesen Onlinekredit, dass er bis maximal 130% vom Beleihungswert gehen kann.

Übrigens: negative Eintragungen sind kein grundsätzliches Ausschlusskriterium. Ausnahmen: Haftbefehl, Eidesstattliche Versicherung, Privatinsolvenz. Bon-Kredit verspricht: ein Finanzierungsangebot ist auch in schweren Fällen möglich.