Schufa Score – Was drückt dieser Wert aus?

Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung gibt nicht nur personenbezogene Daten an die Geschäftspartner weiter, sondern ermittelt auch zu jedem dort gespeicherten Verbraucher den Schufa Score. Dieser Wert drückt eine individuelle Kennzahl aus, die dem Vertragspartner Auskünfte über einen möglichen Kreditausfall geben soll. Grundsätzlich gilt: je höher der Scoring Wert, desto höher wird auch die Kreditwürdigkeit eines Verbrauchers eingestuft und desto geringer ist auch das Risiko eines Ausfalls.

Der Schufa Score wird durch ein spezielles statistisches Verfahren ermittelt. Zugrunde gelegt werden dabei Daten einer adäquaten Vergleichsgruppe von Verbrauchern. Allgemeine Angaben zum Verbraucher wie die Zahl der Konten, Angaben zum Wohnort und andere statistische Kriterien nehmen Einfluss auf den Scoring Wert. Da eine Vielzahl von Faktoren Einfluss auf diesen Wert nehmen, kann er lediglich als aktuelle Auskunft genutzt werden, die sich permanent ändern kann. Jedoch steht diese Form des mathematisch-statistischen Verfahrens auch häufig in der Kritik.

Der Schufa Score soll den Vertragspartnern der Schufa helfen, Kreditwünsche unproblematisch und schnell zu bearbeiten, damit Kreditentscheidungen zuverlässig getroffen werden können. Dieses Verfahren bezieht sich auf die Vergabe von Bankdarlehen und das Einräumen von Ratenzahlungen. Ein Scoring-System soll dazu beitragen, die Wahrscheinlichkeit zu errechnen, in welchem Umfang ein Kreditnehmer seinen Zahlungsverpflichtungen nachkommen kann. Jedoch muss beim Ermitteln dieses Wertes auch berücksichtigt werden, dass ein anerkanntes Verfahren zugrunde gelegt wird. Die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung erfüllt all diese Voraussetzungen und setzt beim Schufa Score meist nur personenbezogene Daten, die sich auf eine Kreditvergabe beziehen.

Der Schufa Score basiert lediglich auf gespeicherten Daten, die jeder in einer Eigenauskunft einsehen kann. Keine Informationen hat die Schufa jedoch über die Nationalität des Verbrauchers, dem individuellen Einkommen, dem Beruf oder der familiären Situation. Daten dieser Art oder andere sensible Informationen dürfen nicht gespeichert werden und dies betrifft auch Selbstauskünfte. Scoring Werte sollen lediglich eine Entscheidungshilfe sein, wenn es beispielsweise um eine Kreditvergabe geht. Sollte sich jedoch ein Geldgeber dazu entscheiden, einzig und allein die Vergabe eines Kredits vom Scoringwert abhängig zu machen, wird der Antragsteller darauf hingewiesen. Auf Wunsch kann sich der Verbraucher die Gründe der Ablehnung von der Bank erläutern lassen.

 

Einen Schufa Eintrag löschen lassen
Kreditanfrage Schufaeintrag
Negativer Schufa Eintrag löschen
Schufa Auskunft gratis anfordern ermöglicht einen Überblick
Schufa Eigenauskunft gibt Aufschluss über eigene Kreditwürdigkeit
Schufa einsehen ermöglicht Korrekturen
Schufa Score – Was drückt dieser Wert aus
Schufa Selbstauskunft ermöglicht Verbrauchern Datenabfrage
Vorzeitige Löschung Schufa Eintrag