Bank-Chef fordert Gesetz gegen „Dispo-Dauernutzer“

Ein Dispokredit ist teuer - doch viele Verbraucher bekommen von ihrer Bank keinen günstigeren KreditHohe Dispozinsen spülen den großen Banken Millionen in die Kassen.

Jetzt fordert ausgerechnet der Commerzbank-Chef im „Bild“-Interview ein „Gesetz gegen Dispo-Dauernutzer“.

Der Bank-Manager hat durchaus recht, wenn er sagt: Der Dispokredit ist eigentlich nur für kurzfristige Engpässe gedacht.

ABER: Zur Wahrheit gehört auch, dass viele Verbraucher es nicht schaffen, ihr Konto in überschaubarer Zeit wieder auszugleichen. Sie bräuchten eigentlich einen günstigen Ratenkredit statt des teuren Dispos – doch einen regulären Kredit bekommen sie von ihrer Bank nicht.

Druck auf Kunden mit Dispokredit?

Hunderttausende Kunden werden also praktisch gezwungen, mit einem überzogenen Konto zu leben und dafür horrende Zinsen zu zahlen. Und genau diese Kunden will der Commerzbank-Chef jetzt mit einem neuen Gesetz zusätzlich unter Druck setzen?

Es muss eine andere Lösung geben – und es gibt sie: Bei Bon-Kredit bekommen Sie günstige Kredite auch in schwierigen Fällen, mit denen Sie Ihren teuren Dispokredit sofort ablösen können.

Hinterlasse eine Antwort

CAPTCHA-Bild

*