Das lohnt sich: BAföG-Rückzahlung mit Kredit

BAföG-Rückzahlung mit einem Kredit - das lohnt sichDie schnelle BAföG-Rückzahlung auf einen Schlag kann mehrere tausend Euro Ersparnis bringen. In Zeiten niedriger Zinsen lohnt sich die Tilgung mit einem günstigen Ratenkredit von der Bank ganz besonders.

Viele Studenten kennen das Problem: Die Mieten in Uni-Städten sind hoch, das Geld ist knapp. Nebenjobs bringen zwar ein paar Euro in die Haushaltskasse, „kosten“ aber auch wertvolle Zeit – Zeit, die eigentlich fürs Studium gebraucht würde. Einen normalen Kredit bei der Bank bekommen Studenten in der Regel nicht. Doch zum Glück gibt es BAföG für Studierende, deren Eltern gewisse Einkommensgrenzen nicht überschreiten.

Stolze Summe vom Staat „geschenkt“

Die Abkürzung BAföG steht für Bundesausbildungsförderungsgesetz. Das Prinzip: Der Staat unterstützt berechtigte Schüler und Studenten mit monatlichen Zahlungen bis zum Ende der Ausbildung. Das Geld gibt es als zinsloses Staatsdarlehen. Das Besondere: Unabhängig von der tatsächlichen Summe der Leistungen müssen maximal 10.000 Euro pro Person zurückgezahlt werden. Das gilt auch dann, wenn der Student im Laufe der Jahre zum Beispiel 15.000 oder 20.000 Euro erhalten hat. Unter Umständen gibt es also eine stattliche Summe vom Staat „geschenkt“.

Rabatt auf die Rückzahlung

Dieses „Geschenk“ lässt sich sogar noch vergrößern. Wer sich nämlich nicht mehrere Jahre lang Zeit lässt mit der BAföG-Rückzahlung, sondern die Summe auf einen Schlag überweist, der wird mit einem weiteren massiven Nachlass belohnt. Ein „Rabatt“ im zweistelligen Prozentbereich ist problemlos drin. Wer 5.000 Euro zahlen muss und diese Summe sofort auf den Tisch legt, bekommt 18,5 Prozent Rabatt. Gemäß der amtlichen Nachlasstabelle müssen also nur 4.075 Euro überwiesen werden. Bei einem Rückzahlungsbetrag von 10.000 Euro ergibt sich bei der Einmalzahlung sogar ein Nachlass von 28,5 Prozent. Das bedeutet: Mit der Überweisung von 7.150 Euro sind die Schulden komplett getilgt.

Problemlose Kreditaufnahme dank gutem Job

Viele Hochschulabsolventen finden nach ihrem Studium einen guten Job. Mit ihrem sicheren Einkommen können sie bei der Bank einen günstigen Ratenkredit aufnehmen. Die Zinsen liegen derzeit noch immer auf einem historisch niedrigen Niveau. Der Bankkredit ermöglicht die Ablösung des BAföG-Darlehens auf einen Schlag. So sichert man sich den hohen Nachlass vom Staat, während auf der anderen Seite die Kreditkosten überschaubar bleiben.

Fazit: Ein günstiger Bankkredit zur sofortigen BAföG-Rückzahlung ist für fast jeden Ex-Studenten ein glänzendes Geschäft.
>>


Das könnte Sie auch interessieren:

Kein Kredit wegen „falscher“ Facebook-Freunde?

Welche Voraussetzungen muss ich für einen Kredit erfüllen?

Wie hoch muss das Einkommen für einen Kredit sein?

 

Hinterlasse eine Antwort

CAPTCHA-Bild

*