11 Fragen an Bon-Kredit – Teil 1

kreditamfrage-kostenlosJeden Tag erreichen uns per Mail, über Facebook und telefonisch zahlreiche Fragen von Kunden und Interessenten. Manche Themen tauchen dabei immer wieder auf. Die elf häufigsten Fragen haben wir für Sie zusammengestellt. In einer kleinen Serie möchten wir Ihnen die Antworten präsentieren.

Heute geht es mit Frage Nummer 1 los. Sie lautet:

Ist meine Kreditanfrage bei Bon-Kredit wirklich kostenlos?

Unsere Antwort: Ja, für eine Kreditanfrage bei Bon-Kredit entstehen tatsächlich niemals Vorkosten. Sie brauchen für die Anfrage keinen Cent zu bezahlen, das Angebot schicken wir Ihnen ebenfalls komplett kostenfrei. Damit Sie Ihren Kredit möglichst schnell erhalten, senden wir Ihnen den Kreditvorschlag im ersten Schritt per Mail. So haben Sie oft schon wenige Stunden nach Ihrer Anfrage einen konkreten Vorschlag auf dem Tisch. Parallel schicken wir Ihnen die Unterlagen auch per Post. Natürlich brauchen Sie hier keine teure Nachnahme-Gebühren zu bezahlen – denn wir senden Ihnen Ihre kompletten Kreditunterlagen mit ganz normaler Briefpost.

Dass Sie keinen Cent Vorkosten zahlen müssen, ist für uns besonders wichtig. Denn wenn Sie einen vorgeschlagenen Kredit abrufen, dann sollen Sie das tun, weil Sie von dem Angebot überzeugt sind – und nicht etwa, weil Sie schon vorab Geld bezahlen mussten, das sonst „verloren“ wäre.

Bei Bon-Kredit gilt deshalb die umfassende Kostenlos-Garantie, auf die Sie sich voll und ganz verlassen können. Und selbstverständlich entstehen Ihnen auch im Falle einer Ablehnung keinerlei Kosten. Sie brauchen also keine Gebühren zu befürchten, wenn wir einmal keinen Kredit für Sie finden sollten oder wenn Sie den angebotenen Kredit nicht haben möchten.

Bei Bon-Kredit gibt es keine versteckten Gebühren und keine Kostenfallen. Vorkosten lehnen wir strikt ab. Wegen dieser sehr klaren und zu 100% kundenfreundlichen Ausrichtung sind wir seit mehr als 40 Jahren als anerkannt seriöser Anbieter erfolgreich.

Hinterlasse eine Antwort

CAPTCHA-Bild

*