Ihr Kredit: Warum „mehr“ oft besser ist

Optimale Kreditsumme findenSie haben Ihre Finanzen im Griff und bemühen sich zu sparen – das ist sinnvoll und richtig. Je weniger Sie für ein Produkt oder eine Dienstleistung bezahlen, desto mehr wird Ihr Konto geschont.

„Weniger ist mehr“, dieser alte Spruch hat in vielen Bereichen des Lebens seine Berechtigung. Wenn es um die „richtige“ Kreditsumme geht, kann er allerdings zum teuren Fehler werden.
Bei einem Darlehen ist es nämlich manchmal besser, größer zu denken und zu planen.

Die optimale Kreditsumme finden

Wie klein oder groß der Kredit sein sollte, den Sie brauchen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Wenn eine größere Anschaffung absteht und Sie zum Beispiel neue Möbel oder ein anderes Auto brauchen, dann bestimmt der Kaufpreis die erforderliche Kreditsumme. Möchten Sie alte Darlehen ablösen oder Ihr Konto ausgleichen, steht die benötigte Summe ebenfalls schnell fest.

Nachdem sie ihren Finanzbedarf grob ermittelt haben, machen nun viele Verbraucher einen Fehler. Brauchen Sie sofort 3.500 Euro, dann beantragen sie einen Kredit in exakt dieser Höhe. Liegt der Finanzbedarf doppelt so hoch, fragen sie bei der Bank nach 7.000 Euro.

Warum ist das ein Fehler? Ganz einfach: In einem solchen Fall ist die Kreditsumme vom ersten bis zum letzten Cent komplett verplant. Sie erreichen dann zwar Ihr Ziel (Finanzierung der Anschaffung, Kontoausgleich, Umschuldung), aber Sie haben darüber hinaus keinerlei Spielraum.

Was tun Sie, wenn Sie kurz nach der Kreditaufnahme plötzlich erneut Geld brauchen? Wenn Sie dann wieder zur Bank gehen, werden Sie mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Absage erhalten. Erneuter Finanzbedarf kurz nach der Aufnahme eines Darlehens ist für die Banken ein extrem negatives Signal. Die Folge: Sie können Ihren Kredit weder aufstocken noch erhalten Sie eine zusätzliche Finanzierung. So bleibt oft nichts anderes übrig als (wieder) den extrem teuren Dispokredit in Anspruch zu nehmen.

Reserve direkt mit einplanen

Wenn Sie hingegen gleich statt der eigentlich benötigten 3.500 Euro 4.500 Euro beantragen und statt 7.000 Euro lieber 8.000 Euro, dann hat die Bank in der Regel nichts dagegen. Es ist sehr viel leichter, sofort eine höhere Finanzierungssumme zu realisieren als später um eine „Aufstockung“ bitten zu müssen.

Selbst wenn Sie die zusätzlichen 1.000 Euro aktuell nicht wirklich brauchen, so vermittelt Ihnen dieser Reserve auf dem Konto doch ein gutes Gefühl – und vor allem sind Sie gewappnet, wenn plötzlich unerwartete Ausgaben auftauchen.

Gerade in Zeiten niedriger Zinsen ist es also sinnvoll, die Kreditsumme lieber etwas großzügiger zu berechnen.
>>


Das könnte Sie auch interessieren:

Neu: Jetzt auch Kleinkredite ab 200 Euro

So läuft die Kreditanfrage bei Bon-Kredit

Welche Rolle spielt die Schufa bei der Kreditsuche?

 

 

Hinterlasse eine Antwort

CAPTCHA-Bild

*