Konto im Minus? Dispokredit jetzt ausgleichen

Dispokredit ablösen und viel Geld sparenNun beginnen wieder die teuersten Wochen des Jahres: Versicherungsbeiträge und Nachzahlungen für Strom oder Gas werden fällig, auch die Weihnachtsgeschenke für die ganze Familie kosten oft eine Menge Geld – kein Wunder, dass es bei Millionen Deutschen zum Jahresende regelmäßig einen finanziellen Engpass gibt und der Dispokredit Hochkonjunktur hat.

Dispokredit statt Weihnachtsgeld?

Wer Weihnachtsgeld kassiert, der kann die Extra-Kosten durch dir zusätzliche Zahlung vom Arbeitgeber abfedern. Doch einer aktuellen Studie zufolge erhält nur jeder Zweite tatsächlich Weihnachtsgeld.

Und wenn es Weihnachtsgeld gibt, so hat eine Umfrage von Bon-Kredit bei Facebook gezeigt, dann ist die Summe oft relativ niedrig. Es gibt also vielfach nicht ein „13. Gehalt“, sondern deutlich weniger Geld aufs Konto.

Ob mit oder Bonus vom Arbeitgeber: Wenn das Geld zum Jahresende knapp wird, ist ein günstiger Ratenkredit die beste Lösung. Experten raten, sich möglichst frühzeitig um ein passendes Darlehen zu bemühen – also nicht erst, wenn es schon „brennt“.

Der Dispokredit, da sind sich Finanzfachleute einig, ist keine Alternative. Wenn das Konto ins Minus rutscht, kassieren viele Banken extrem hohe Zinsen. Mit einem Ratenkredit können Verbraucher sich frisches Geld zu deutlich besseren Konditionen besorgen.
>>


Das könnte Sie auch interessieren:

6 Gründe für eine Kreditabsage von der Bank

Stiftung Warentest rät: Kreditangebote vergleichen

 

Hinterlasse eine Antwort

CAPTCHA-Bild

*