Kredite umschulden – so sparen Sie richtig viel Geld

Kredite umschulden und viel Geld sparenSo günstig wie heute waren Kredite noch nie.
Das bedeutet im Umkehrschluss: Alte Darlehen, die schon eine Weile laufen, sind nach heutigen Maßstäben zu teuer. Und manche Altverträge sind sogar extrem überteuert.

Vielleicht zahlen Sie auch noch alte Kredite ab, die Sie vor einigen Jahren abgeschlossen haben? Dann sollten Sie Möglichkeiten für eine Umschuldung prüfen. Denn unter bestimmten Voraussetzungen können Sie Ihre monatliche Belastung spürbar senken – sofort und auf Dauer.

Kredite umschulden – so funktioniert es

Die Idee hinter der Umschuldung ist simpel: Sie nehmen einen neuen Kredit zu den heute gültigen extrem niedrigen Zinsen auf. Mit diesem Kredit lösen Sie Ihr altes Darlehen ab. Wenn Sie Ihre Kredite umschulden, sagen Sie den hohen Zinsen der Vergangenheit Lebewohl und sparen bares Geld.

Insbesondere wenn die Restlaufzeit Ihres alten Darlehens noch 12 Monate oder länger beträgt, ist eine Umschuldung in der Regel sinnvoll. Zwar verlangen viele Banken eine Gebühr für die vorzeitige Ablösung. Mehr als 1 Prozent der Restschuld darf diese Forderung aber nicht betragen. Bei kurzen Restlaufzeiten bis 12 Monate sind sogar nur maximal 0,5 Prozent erlaubt.

Die Zeitschrift Finanztest hat ausgerechnet, dass Sie mit einer Umschuldung oft mehrere hundert Euro sparen können. Bei hohen Kreditsummen und langen Restlaufzeiten sind sogar Ersparnisse von mehr als 1.000 Euro möglich.

Hinterlasse eine Antwort

CAPTCHA-Bild

*