Kreditzinsen: Wohin geht die Reise?

kreditzinsen-entwicklungDie Zinsen für Kredite haben sich in den vergangenen Jahren steil bergab bewegt. Die effektiven Zinssätze, die für neue Darlehen gezahlt werden müssen, sind permanent gesunken.

Doch jetzt mehren sich die Zeichen, dass die Reise in die andere Richtung geht: Schon sehr bald werden die Zinsen wohl wieder steigen. Bereits in dieser Woche könnte die US-amerikanische Zentralbank Fed eine Zinserhöhung beschließen und damit den Startschuss für eine Trendwende rund um den Globus geben.

Negative Zinsen sind kein Thema mehr

Noch vor wenigen Monaten wurde in den Medien darüber spekuliert, wann die Zinsen auf Null fallen würden – und wann man sogar Zinsen von der Bank bekommen würde, wenn man sich Geld leiht.

Es wäre eine verkehrte Welt gewesen, die alles Bisherige auf den Kopf gestellt hätte: Sparer, die Guthaben bei der Bank hinterlegen, würden mit Strafzinsen belastet (Stichwort Negativzinsen), Kreditnehmer bekämen einen Bonus.

So manche Zeitung war in ihrer Berichterstattung etwas voreilig. Einzelne Beispiele wurden herausgegriffen und dann zur Blaupause für die gesamte Finanzbranche erkoren. Das war ganz sicher übertrieben.

„Strafzinsen“ für Sparer?

Beispiel Negativzinsen auf Guthaben: Nur einige wenige Banken haben zu diesem Mittel gegriffen. Und die „Strafzinsen“ galten auch nicht für kleine private Kunden, sondern nur für große Vermögen von mehr als 500.000 Euro und für Firmenkunden.

Beispiel: Kredit aufnehmen und Zinsen kassieren. Es gab tatsächlich einige kleine Banken im Ausland, die Kreditnehmern eine Zinszahlung versprochen haben. Die betreffenden Kunden erhielten allerdings einen Satz von lediglich 0,0172 Prozent. Das Modell war somit für die Bank günstiger als ein „Parken“ des Geldes bei der Europäischen Zentralbank. Dort müssen die Banken nämlich selbst eine Gebühr für Guthaben zahlen, die derzeit 0,2 Prozent beträgt. In den Genuss der Zinszahlungen bei einer Kreditaufnahme kamen nur sehr wenige Kunden. Und für die Banken war die Bekanntgabe ihrer besonderen Konditionen eher ein Marketing-Gag.

Trotzdem stellt sich die Frage, in welche Richtung sich die Kreditzinsen in den kommenden 12 bis 24 Monaten entwickeln werden.

Eine exakte Prognose ist nicht möglich. Experten halten es jedoch für sehr unwahrscheinlich, dass Kredite tatsächlich auf breiter Front zum Nulltarif angeboten werden könnten. Vielmehr rechnen sie damit, dass die Zinsen bald wieder anziehen werden. Das generelle Zinsniveau dürfte zwar zunächst noch vergleichsweise niedrig bleiben. Doch insbesondere auf dem Anleihemarkt mehren sich die Signale für eine Trendumkehr. Die Entscheidung der amerikanischen Zentralbank in dieser Woche wird mit Spannung erwartet.

Es sieht also so aus, als wären die geradezu paradiesischen Zeiten für Kreditnehmer schon relativ bald zu Ende. Wer allerdings jetzt einen Darlehensvertrag unterschreibt, der hat die Chance, sich die aktuellen Niedrigzinsen für die kommenden Jahre zu sichern.
>>


Das könnte Sie auch interessieren:

So erhöhen Sie Ihre Chance auf eine schnelle Kreditzusage

Sofortkredit in 48 Stunden

Stiftung Warentest rät: Kreditangebote vergleichen

 

Hinterlasse eine Antwort

CAPTCHA-Bild

*