Schufa-Petition: Jetzt unterschreiben!

Auf den Computern der Schufa sind mehr als 500 Millionen Daten gespeichert. Das Unternehmen errechnet daraus den Schufa-Score, der entscheidenden Einfluss auf die Kreditwürdigkeit jedes Verbrauchers hat.

Doch NIEMAND weiß, wie die Berechnung zustande kommt.

Unser Mitarbeiter Jörg Kassel hat deshalb eine Schufa-Petition gestartet, die Sie mit Ihrer Unterschrift unterstützen können.

Die Schufa soll offenlegen, was sie mit unseren Daten macht und wie sie den Schufa-Score ermittelt. Wir wollen verstehen, warum wir gut oder schlecht bewertet werden. Nur dann haben wir Verbraucher die Chance, unsere Bewertung zu verbessern.

Das ist die wichtigste Forderung an die Adresse der Schufa. Das Unternehmen hält das Berechnungs-Verfahren geheim – und kann nach derzeitiger Rechtslage auch nicht zur Offenlegung gezwungen werden. Das entschied jüngst der Bundesgerichtshof. Geklagt hatte eine Frau, die wegen einer falschen Schufa-Auskunft keinen Autokredit von der Bank erhalten hatte.

Bei Verbraucherschützern und Politikern stieß das BGH-Urteil auf viel Kritik. Auch wenn der Richterspruch zunächst keine praktische Veränderung bewirkt, so hat er doch eine Diskussion in Gang gebracht. Es geht dabei um die Frage, was die Schufa mit den Daten von 66 Millionen Verbrauchern tun darf und was nicht.

Bis aus einer politischen Initiative ein Gesetz wird, das die Schufa zum Umdenken zwingt, kann viel Zeit vergehen. Wer nicht so lange warten will, kann JETZT mit der Unterstützung der Petition ein Zeichen setzen.

>> Hier können Sie die Petition unterstützen >>

Hinterlasse eine Antwort

CAPTCHA-Bild

*