Sofortkredit: Wie viel kann ich schufafrei bekommen?

Mit Bon-Kredit können Sie oft auch bei negativen Schufa-Merkmalen einen regulären Kredit bekommen. Viele tausend Male ist es uns bereits gelungen, selbst dann eine Kreditzusage zu erhalten, wenn alle anderen zuvor schon abgelehnt hatten.

Manchmal allerdings können auch wir nur einen Kredit ohne Schufa anbieten. In welcher Höhe eine solche Finanzierung machbar ist und welche Besonderheiten Sie kennen sollten, das erfahren Sie in diesem Artikel.

Eine wichtige Botschaft vorweg: Ein Kredit ohne Schufa ist genauso seriös wie jedes andere Darlehen auch. Zwar geistern immer mal wieder Berichte über angebliche „Abzocke“ durch die Medien – dabei geht es jedoch immer nur um unseriöse Geschäftspraktiken von dubiosen Vermittlern, nie um schufafreie Kredite an sich. Deshalb gilt: Wenn Sie die wichtigste Grundregel bei der Kreditsuche beherzigen („Niemals Vorkosten bezahlen!“), dann sind Sie auch beim Kredit ohne Schufa auf der sicheren Seite.

Wer vergibt eigentlich schufafreie Darlehen?

Bei Banken in Deutschland werden Sie Finanzierungen ohne Schufa vergeblich suchen. Uns ist kein innerdeutsches Institut bekannt, das auf den Austausch mit der Schufa verzichtet. Die Informationen fließen dabei in beide Richtungen: von der Bank zur Schufa und von der Schufa zur Bank. Das Geldhaus informiert sich darüber, welche Daten zum Kreditnehmer bei der Schufa gespeichert sind. Und wenn ein Kredit zustande kommt, dann übermittelt die Bank die Daten dazu an die Schufa.

Sind zu viele Negativmerkmale gespeichert und ist der Schufa-Score zu niedrig, lehnen große deutsche Banken einen Kreditwunsch in der Regel ab. Bon-Kredit kennt allerdings auch die rühmlichen Ausnahmen – solche Institute also, die sich bei der Kreditprüfung kulanter zeigen und die Darlehen trotz Schufa vergeben.

Gibt es auch von diesen Banken keine Zusage, rückt der Kredit ohne Schufa in den Fokus. Solche Darlehen gibt es jenseits der deutschen Grenzen. Früher war hier die Schweiz die erste Adresse, weshalb man bis heute vom „Schweizer Kredit“ spricht. Allerdings sitzt der wichtigste Kreditgeber im Bereich der schufafreien Finanzierungen inzwischen in Liechtenstein. Die dortige Sigma Bank AG gehört zu den Geschäftspartnern von Bon-Kredit und hat schon Tausenden Kunden zu frischem Geld verholfen.

Banken, die schufafreie Kredite vergeben, verzichten auf den Austausch mit der Schufa. Sie fordern dort also keine Informationen an und liefern ihrerseits auch keine Daten. Das bedeutet für Sie als Kreditnehmer einen doppelten Vorteil: Mögliche Negativeinträge fallen nicht ins Gewicht, und dank der ausbleibenden Meldung an die Schufa ist der aufgenommene Kredit für Dritte dauerhaft „unsichtbar“.

Bringt ein schufafreier Kredit auch Nachteile mit sich?

Ja, auch das gehört zur offenen und ehrlichen Analyse. Ein Kredit ohne Schufa ist unbestreitbar fast immer teurer als eine „normale“ Finanzierung in der gleichen Höhe. Der Grund liegt auf der Hand: Bei einer Kreditprüfung fließt gewöhnlich der Schufa-Score in die Risikobewertung mit ein. Nutzt eine Bank diese Informationen nicht, geht sie tendenziell ein höheres Risiko ein. Und das muss im Bereich von Finanzierungen immer mit einem höheren Zins „bezahlt“ werden.

Außerdem ist ein schufafreier Kredit seitens der Bank stärker reglementiert als eine herkömmliche Finanzierung. Das betrifft unter anderem die Laufzeiten und die Kreditsummen. Maximal sind schufafrei 7.500 Euro möglich. Wer weniger Geld braucht, kann einen Kredit über 5.000 Euro oder 3.500 Euro wählen. Davon abweichende Summen sind nicht möglich.

Fazit: Ein Kredit ohne Schufa ist nicht die erste Wahl – weshalb Bon-Kredit immer zunächst alle anderen Möglichkeiten ausschöpft. Wenn aber ansonsten keine Finanzierung zu bekommen ist, stellt der schufafreie Kredit eine gute und schnelle Lösung für drängende Geldprobleme dar.