Sie brauchen Geld und das vielleicht sogar dringend. Sie suchen deshalb online nach einem schnellen Kredit und werden – scheinbar – fündig. Doch nun ist Vorsicht angesagt: Will Ihnen der Anbieter kostenfrei weiterhelfen? Bekommen Sie Ihr Kreditangebot und Ihren Darlehensvertrag ohne Vorkosten? Nur dann handelt es sich um ein seriöses Angebot. Sollen Sie hingegen vorab Geld bezahlen, droht Ihnen eine teure Kostenfalle.

Die Methoden und die Details ändern sich von Zeit zu Zeit, doch die Masche der Kreditabzocker bleibt stets dieselbe: Sie wecken bei Kreditsuchenden große Hoffnungen und machen teils komplett unrealistische Versprechungen. Und sie vermitteln den Eindruck, als müsse der Kunde nur noch schnell ein paar hundert Euro bezahlen, um dann seinen Kredit zu bekommen.

Vor allem zwei Wege, an Ihr Geld zu kommen, nutzen unseriöse Anbieter besonders gerne:

1. Vorab-Rechnung per Mail oder Post

Sie erhalten eine Rechnung, in der angeblich kostenpflichtige Leistungen wie Kreditvermittlung, Angebotserstellung usw. berechnet werden. Hier kommen schnell dreistellige Eurobeträge zusammen.

Unser Tipp: Wenn Sie nichts unterschrieben haben und nicht explizit einer wie auch immer gearteten Zahlung zugestimmt haben, dann brauchen Sie nichts zu bezahlen. Widersprechen Sie also der Rechnung und überweisen Sie keinesfalls den geforderten Betrag.

2. Versand der Unterlagen per Nachnahme

Sie bekommen per Mail die Info, dass die Kreditunterlagen zu Ihnen auf dem Weg sind. Durch geschickte Formulierungen erwecken die Abzocker den Eindruck, dass Sie Ihr Geld praktisch nur noch abzurufen brauchen. Wer dann aber bis zu 300 Euro per Nachnahme zahlt, erhält nur weitgehend wertloses Papier mit viel heißer Luft.

Viele dieser Geschäftsmodelle sind höchst zweifelhaft, einige mit Sicherheit illegal. Aber die Betreiber der Webseiten verstecken sich meist hinter anonymen Briefkastenfirmen und sind deshalb nur schwer zu belangen. Auch die Rückforderung des bereits gezahlten Geldes verspricht vor diesem Hintergrund in der Regel kaum Erfolg.

Der allerwichtigste Rat an jeden Kreditsuchenden lautet deshalb: Zahlen Sie niemals vorab Geld, weder per Rechnung noch per Nachnahme. Ihr Angebot und Ihre Kreditunterlagen müssen Sie IMMER kostenlos erhalten.