Was weiß die Schufa über Sie?

Was weiß die Schufa? Das können Sie kostenlos herausfindenWas weiß die Schufa über mich? – Millionen deutsche Verbraucher beschäftigt diese Frage.

Das Problem: Die Schufa macht aus dem Umgang mit den persönlichen Daten von uns allen ein Geschäftsgeheimnis. Und dieses Geheimnis behält das Unternehmen am liebsten für sich, damit Konkurrenten keine Einblicke in das lukrative Millionengeschäft erhalten.

Betroffenen Verbraucher haben aber seit 2010 das Recht, einmal im Jahr kostenfrei ihre eigenen Informationen bei der Schufa abzufragen – sie bekommen also eine Aufstellung über die Einträge bei der Kreditauskunft. Der Gesetzgeber zwingt die Schufa, diese Auskunft kostenfrei zu erteilen. Zuvor gab es die Infos jahrelang nur gegen Gebühr.

Was weiß die Schufa? Finden Sie es jetzt heraus

Auch heute noch versucht die Schufa, ihren „Kunden“ kostenpflichtige Angebote zu verkaufen. Doch wer weiß, wie es geht, der erhält die gewünschten Informationen auch kostenfrei.

Wir zeigen Ihnen den Weg:

  1. Besuchen Sie die Seite meineschufa.de
  2. Klicken Sie auf der Startseite oben links auf „Auskünfte“
  3. Wählen Sie links „Datenübersicht nach §34 BDSG“
  4. Tappen Sie nun nicht in die Kostenfalle, sondern wählen Sie die rechte Option für 0 Euro.
  5. Klicken Sie auf „Jetzt bestellen“
  6. Auf der folgenden Seite finden Sie ein PDF-Formular (hinterlegt hinter der deutschen Flagge), das Sie ausdrucken und mit einer Ausweiskopie per Post einsenden müssen.

Es ist schon auffällig: Der kostenpflichtige Service, bei dem Sie eine Auskunft gegen Geld anfordern können, wird ganz einfach online abgewickelt. Für die kostenfreie Variante hat man hingegen ein paar „Hürden“ aufgebaut: Formular ausdrucken, per Hand ausfüllen, Ausweis kopieren und zur Post gehen.

Unser Tipp: Lassen Sie sich davon nicht abschrecken und holen Sie sich einmal im Jahr kostenlos Ihre Schufa-Informationen – es geht um Ihre ganz persönlichen Daten!

Hinterlasse eine Antwort

CAPTCHA-Bild

*