Welche Rolle spielt die Schufa bei der Kreditsuche?

Schufaauskunft für einen KreditKaum eine Kreditanfrage ist möglich, ohne der sogenannten Schufa-Klausel zuzustimmen.

Was verbirgt sich dahinter? Wie wichtig ist eigentlich die Schufa-Auskunft bei der Kreditprüfung? Und was hat es mit schufafreien Krediten auf sich?

Um die Rolle der Schufa verstehen zu können, sollte man sich zunächst ihre Struktur und Arbeitsweise anschauen.

Was ist die Schufa?

Viele Menschen denken, bei der Schufa handele es sich um eine Behörde oder zumindest um eine offizielle Stelle mit staatlichem Auftrag. Das ist jedoch ein Irrglaube, denn die Schufa Holding AG, so der vollständige Name, ist eine Firma. Die Abkürzung „AG“ steht bekanntlich für „Aktiengesellschaft“.

Zu den Anteilseignern der Schufa gehören neben weiteren privaten Investoren auch Banken. Geldinstitute, Telekommunikationsfirmen, Leasinggesellschaften usw. sind zugleich die wichtigsten Kunden der Schufa.

Hunderte Millionen Datensätze

Die „Ware“, mit denen die Schufa handelt, das sind Daten – die Daten von uns allen. Mehrere hundert Millionen Datensätze sind in den Rechenzentren des Unternehmens gespeichert. Über fast jeden Deutschen über 18 gibt es eine „Akte“.

Dort sind Informationen zu Konten, zu Krediten, Kreditkarten, Handyverträgen und viele weitere Angaben gespeichert. Dazu kommen persönliche Informationen wie das Geburtsdatum, die Adresse, frühere Anschriften usw.

Das Versprechen der Schufa an Banken, Handykonzerne & Co. lautet sinngemäß: Wir sagen Euch, mit welcher Wahrscheinlichkeit ein potenzieller Kunde seine Verpflichtungen erfüllen wird.

Was die Schufa weiß – und was nicht

Die Banken versprechen sich also Aussagen darüber, wie „sicher“ oder „unsicher“ zum Beispiel die Kreditvergabe an einen bestimmten Kunden ist. Dabei spielt der Schufa-Score eine wesentliche Rolle. Außerhalb der Schufa weiß niemand, wie dieser Wert genau zustande kommt – trotzdem ist er bei vielen großen Banken das wichtigsten Kriterium bei der Kreditprüfung. Wer eine „schlechte Schufa“ hat, bekommt kein Darlehen.

Eigentlich sollte man denken, dass so wichtige Faktoren wie das Einkommen oder vorhandenes Vermögen ebenfalls eine Rolle spielen. Doch diese Informationen hat die Schufa gar nicht. Und viele große Banken interessieren sich für diese Angaben ebenfalls nicht, wenn die Schufa-Auskunft zu schlecht ist – die Kreditanfrage wird dann sofort und ohne weitere Fragen abgelehnt.

Ein Ausweg können Finanzierungen sein, die sich auch bei negativen Schufa-Merkmalen realisieren lassen. Und als „letzte Rettung“ bleiben noch Kredite ohne Schufa eine weitere Option.
>>


Das könnte Sie auch interessieren:

Was weiß die Schufa über Sie?

Zeigen Sie der Schufa die rote Karte

Millionär kriegt keinen Handyvertrag – wegen schlechter Schufa

 

 

Hinterlasse eine Antwort

CAPTCHA-Bild

*