Eilkredit ohne schufa

von | 3. Dez 23

Wenn Sie kurzfristig Geld benötigen, aber aufgrund eines negativen Schufa-Eintrags Schwierigkeiten haben, einen Kredit bei einer herkömmlichen Bank zu erhalten, kann ein Eilkredit ohne Schufa die Lösung sein. Von ausländischen Kreditgebern können Sie auf diese Weise bis zu 7.500 Euro erhalten. Dieser Artikel zeigt Ihnen den schnellsten Weg zur schufafreien Kreditauszahlung.

Warum gibt es den Eilkredit ohne Schufa?

Die Schufa, die Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, ist in Deutschland eine der wichtigsten Instanzen, wenn es um die Bewertung der Kreditwürdigkeit von Verbrauchern geht. Negative Einträge, sei es aufgrund von Zahlungsverzögerungen oder anderer finanzieller Probleme, können den Zugang zu herkömmlichen Krediten erheblich erschweren oder gar unmöglich machen. In solchen Fällen bietet Bon-Kredit mit dem Eilkredit ohne Schufa eine Alternative. Er ermöglicht es, finanzielle Engpässe zu überbrücken, ohne dass die Schufa-Abfrage die Entscheidung der Banken beeinflusst. Dies eröffnet auch bei negativer Schufa-Historie neue Perspektiven.

Vorteile des Eilkredits ohne Schufa gegenüber herkömmlichen Krediten

Ein großer Vorteil des Eilkredits ohne Schufa gegenüber herkömmlichen Krediten liegt darin, dass der Schufa-Score des Kreditnehmers keine Rolle spielt. Anders als bei klassischen Banken müssen hier keine Informationen über sonstige Schufa-Einträge preisgegeben werden. Auch negative Erfahrungen mit anderen Krediten spielen beim Eilkredit ohne Schufa keine Rolle. Deshalb sind schnelle Zusagen auch dann möglich, wenn negative Schufa-Merkmale vorhanden sind und wenn andere Banken bereits abgelehnt haben.

Zudem bietet ein Eilkredit ohne Schufa ein höheres Maß an Diskretion als „normale“ Kredite. Denn die Aufnahme eines solchen Darlehens wird nicht an die Schufa gemeldet, der Kredit taucht also nicht in der Schufa-Akte auf. Das macht ihn für Dritte quasi unsichtbar.

Beantragung eines Eilkredits ohne schufa: So einfach geht’s

Ein unerwarteter finanzieller Engpass kann jeden treffen. In solchen Situationen ist es entscheidend, schnell und effizient handeln zu können, um die Finanzen wieder in den Griff zu bekommen. Ein Eilkredit ohne Schufa kann in solchen Fällen eine sinnvolle Option sein. Bon-Kredit bietet hierbei als erfahrener Kreditvermittler Unterstützung und ermöglicht rasche Kreditzusagen, wenn Sie aufgrund negativer Schufa-Einträge bei herkömmlichen Banken Schwierigkeiten haben.

Wenn Sie schnell Geld benötigen und eine negative Schufa haben, kann ein Eilkredit ohne Schufa die perfekte Lösung sein. Im Gegensatz zu herkömmlichen Krediten prüfen Anbieter von Eilkrediten ohne Schufa Ihre Bonität nicht anhand von Schufa-Daten oder einem Schufa-Score. Sie müssen Sie lediglich einige Informationen über sich selbst und Ihre finanzielle Situation angeben. Der Kreditvermittler Bon-Kredit stellt Ihnen dazu einen komfortablen Online-Antrag bereit, den Sie innerhalb weniger Minuten ausfüllen können. Nach dem Absenden haben Sie die Möglichkeit, notwendige Unterlagen wie zum Beispiel Verdienstnachweise oder Kontoauszüge direkt online hochzuladen.

Wichtig: Bei Bon-Kredit gibt es niemals Vorkosten. Der Anbieter mit TÜV-zertifiziertem Kundenservice erstellt Ihr persönliches Kreditangebot garantiert kostenlos.

Grundsätzlich können Sie einen Eilkredit ohne Schufa in drei unterschiedlichen Höhen aufnehmen: 3.500 Euro, 5.000 Euro und 7.500 Euro. Die Laufzeit beträgt einheitlich 40 Monate, der Zinssatz liegt mit derzeit rund 15 Prozent allerdings auf hohem Niveau. Bon-Kredit bietet Ihnen die Kreditvariante ohne Schufa daher nur an, wenn es keine günstigere Alternative gibt.

So genehmigt die Bank Ihren Eilkredit ohne Schufa

Auch bei einem Eilkredit ohne Schufa spielt Ihre Bonität eine wichtige Rolle. Da keine Schufa-Prüfung erfolgt, müssen andere Daten herangezogen werden, um das Risiko einer Rückzahlung einzuschätzen. Die wichtigste Sicherheit für die kreditgebende Bank ist Ihr regelmäßiges Einkommen. Es sollte bei mindestens 1.400 Euro netto pro Monat liegen. Je nachdem, wie viele unterhaltspflichtige Personen in Ihrem Haushalt leben, kann das geforderte Mindesteinkommen auch höher liegen.

Für die Kreditprüfung bittet die Bank Sie um eine Selbstauskunft, in der Sie wahrheitsgemäß Ihre finanzielle Situation schildern sollten. Geben Sie hier die Höhe Ihres nachweisbaren Einkommens und Ihre regelmäßigen Ausgaben an. Auch Informationen über bereits bestehende Kredite, über eventuelle Pfändungen usw. müssen Sie der Bank zur Verfügung stellen.

Wenn die Haushaltsrechnung aus Sicht der Bank aufgeht, wenn Sie also genug Geld zur freien Verfügung haben, um die Kreditraten zu bezahlen, kann Ihr Eilkredit ohne Schufa genehmigt werden.

Eilkredit ohne Schufa mit Bon-Kredit – Ihre Vorteile

1. Schnelle Bearbeitung: Bon-Kredit zeichnet sich durch eine zügige Bearbeitung der Anfragen aus. Das ermöglicht eine rasche Genehmigung und Kreditauszahlung.

2. Vielfältige Angebote: Durch das breite Netzwerk an Finanzpartnern kann Bon-Kredit individuelle Angebote für unterschiedliche Bedürfnisse bereitstellen. Die Bandbreite reicht vom herkömmlichen Kredit über Finanzierungen trotz Schufa bis zum Eilkredit ohne Schufa.

3. Diskretion: Bon-Kredit behandelt alle Anfragen mit höchster Diskretion. Ihre Daten sind sicher und werden niemals an unberechtigte Dritte weitergegeben.

So funktioniert der Antragsprozess für einen Eilkredit ohne Schufa

Der Antragsprozess bei Bon-Kredit ist einfach und transparent. Sie können Ihre kostenlose Anfrage bequem online tellen, indem sie das entsprechende Formular auf der Webseite ausfüllen. Anhand der Angaben findet Bon-Kredit passende Angebote im Netzwerk der Partnerbanken. Die individuellen Bedürfnisse und finanziellen Voraussetzungen werden dabei berücksichtigt.

Wichtig zu wissen: Wenn Sie Ihren Kredit beantragen, suchen unsere erfahrenen Kreditexperten immer nach dem günstigsten Kredit. Die Suche beginnt deshalb bei Anbietern von herkömmlichen Krediten. Wenn dort wegen schlechter Schufa keine Zusage zu bekommen ist, versuchen wir es mit einer Finanzierung trotz Schufa. Hier wird zwar der Schufa-Score in gewissem Umfang berücksichtigt, er ist aber nicht ausschlaggebend für die Kreditentscheidung. Nur wenn auch ein Kredit trotz Schufa nicht machbar ist, bietet Bon-Kredit Ihnen einen Eilkredit ohne Schufa an.

Der simple Grund für diese Reihenfolge liegt in den Kosten der Finanzierung. Ein normaler Kredit ist am günstigsten, gefolgt vom Kredit trotz Schufa – und der Eilkredit ohne Schufa ist wegen der hohen Zinsen am teuersten. Er sollte deshalb immer nur die letzte Option sein.

Joerg Kassel

Joerg Kassel

Jörg Kassel, ein anerkannter Experte im Bereich Wirtschafts-, Finanz- und Kapitalmarkt, hat nach dem Abitur ein Studium der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften absolviert. Seine Karriere als Journalist und Autor konzentrierte sich in den letzten zehn Jahren vor allem auf die Publikation von Fachartikeln zu Themen wie Verbraucherkredite, Finanzierungen und den verantwortungsvollen Umgang mit Geld in verschiedenen Medien. Aktuell ist er als Chefredakteur des Magazins „Geldreport“ tätig und bereitet die Veröffentlichung seines ersten Buches im Jahr 2024 vor.
In seiner Rolle als unabhängiger Berater im Kreditwesen arbeitet Jörg Kassel auch mit dem Kreditbroker „Bon-Kredit“ zusammen. Diese Kooperation beruht auf seinem Engagement für faire Kreditvergabe und seinen Bestrebungen, gegen unfaire Praktiken am Kreditmarkt vorzugehen. Dabei teilt er die Philosophie von Bon-Kredit, welche faire Kredite ohne Vorkosten und den Schutz der Verbraucher vor finanziellen Fallstricken betont. Sein Fokus liegt auf der Aufklärung und finanziellen Bildung, um Konsumenten ein besseres Verständnis für den Umgang mit Krediten zu vermitteln.

Weitere Artikel zum Thema: