Barkredit Auszahlung noch heute

Barkredit Angebote vergleichen – Geld noch heute erhalten auf Bon-Kredit.de!

Kreditbetrag

monatliche Rate

Laufzeit:   Monate

KOSTENLOSE Kreditanfrage

PROFESSIONELLE Beratung

VERTRAUENSVOLLER Service

Barkredit Auszahlung noch heute

Kreditbetrag

monatliche Rate

Laufzeit:   Monate

KOSTENLOSE Kreditanfrage

PROFESSIONELLE Beratung

VERTRAUENSVOLLER Service

Barkredit: Die wichtigsten Fakten im Überblick

  • Bei einem Barkredit handelt es sich um einen herkömmlichen Ratenkredit, der eine schnelle Abwicklung ermöglicht und nicht zweckgebunden ist.
  • Die Höhe der Barkreditsumme liegt je nach Kreditgeber und Bedarf zwischen 100 und 100.000 Euro.
  • Der Begriff Barkredit wird häufig synonym zum Kleinkredit verwendet. Daher gehen Barkredite auch bei vielen Banken nur bis 5.000 oder 10.000 Euro.
  • Barkredite sind schnell. Bei uns ist es möglich, den Barkredit innerhalb von 24 Stunden zu erhalten.
  • Es ist meist sinniger, bei kurzfristigen finanziellen Engpässen einen Barkredit anstatt den Dispo zu nutzen.

„Guten Tag! Mein Name ist Fabian Krüger und ich bin Finanzexperte auf Bon-Kredit.de. Ich freue mich, dass Sie sich für Bon-Kredit entschieden haben, um Ihren persönlichen und kostengünstigen Barkredit zu beantragen.

Sofern Sie noch unschlüssig sind, ob ein Barkredit für Sie tatsächlich die richtige Finanzierungsform ist, informiere ich Sie im Video in aller Kürze oder auch etwas ausführlicher auf dieser Seite über den Barkredit als eine besonders einfache und unkomplizierte Form, um schnell an liquide Mittel zu gelangen.“

Fabian Krüger

Finanzexperte, Bon-Kredit.de

Beantragen Sie direkt Ihren günstigen Barkredit

Was ist ein Barkredit?

Begriff

Wollen Sie ein neues Auto kaufen oder planen einen großen Urlaub? Wenn die finanziellen Mittel nicht ausreichen, ist häufig ein Barkredit die richtige Möglichkeit, um an das nötige Geld zu kommen. Der Barkredit ist ein herkömmliches Darlehen bzw. Ratenkredit. Auch wenn diese Form des Fremdkapitals Barkredit heißt, erhalten Sie vom Kreditgeber, in der Regel eine Bank, die Kreditsumme meist auf Ihr Konto überwiesen. Je nach Betrag und Anbieter ist aber auch eine Barauszahlung möglich.

Kreditsumme

Die Höhe des Barkredits ist individuell festzulegen. Die Angebote für Barkredite beginnen bei den großen Banken meist erst bei 1.000 oder 1.500 Euro. Direktbanken, mit denen auch wir zusammenarbeiten, zahlen sogar kleinere Beträge aus. Somit sind Summen für Barkredite zwischen 100 und 100.000 Euro möglich. Einige Anbieter verwenden den Begriff Barkredit allerdings als Synonym für Kleinkredit, so dass der Begriff Barkredit meist für vergleichsweise kleinere Summen genutzt wird.

Verwendung

Haben Sie die Kreditsumme erhalten, können Sie frei entscheiden, welche Ausgaben Sie decken möchten. Der Barkredit hat keine Zweckbindung. Ist eine unvorhergesehene Handwerkerrechnung zu bezahlen oder Ihr Konto im Dispo? Dank des schnellen Ablaufs vom Kreditantrag bis zur Auszahlung ist der Barkredit für solche Fälle geeignet. Wir bieten auch eine Barkredit Auszahlung noch heute!

Rückzahlung

Während der Laufzeit müssen Sie monatliche Raten zahlen, über welche die Rückzahlung mitsamt Zinsen erfolgt. Die Laufzeit orientiert sich an der Kredithöhe und der Höhe der monatlichen Raten. Üblich bei Barkrediten sind kurze, aber mehrjährige Laufzeiten, um die Kreditsumme zu tilgen. Weniger als ein Jahr und bis zu zehn Jahre sind allerdings in einigen Fällen ebenso möglich.

Barkredit als Dispositionskredit

Da bei einem Barkredit schnell Fremdkapital zur Verfügung gestellt wird, wird auch der Dispositionskredit häufig als Barkredit bezeichnet. Im Gegensatz zum eigentlichen Barkredit ist der Dispositionskredit Bestandteil des Girokontos. Die Bank gewährt auf das Girokonto eine bestimmte Kreditlinie, bis zu der das Konto in den negativen Bereich fallen darf. Der Kunde kann die Kreditlinie flexibel ausnutzen und den Kredit zurückzahlen, indem das Konto ausreichend gedeckt wird.

Keine Laufzeit und Raten

Eine Laufzeit mit Ratenzahlung gibt es nicht. Über das Wann und wie viel zurückgezahlt werden soll, entscheiden Sie selbst. Bei einem herkömmlichen Barkredit wird hingegen eine monatliche Ratenzahlung festgelegt. Auch der Zinssatz ist beim Barkredit deutlich geringer. Rutschen Sie ins Dispo, zahlen Sie bis zu 15 Prozent Zinsen.

Zu hohe Zinsen

Wenn Sie tiefer in den roten Zahlen stehen als die Kreditlinie reicht, kommen darüber hinaus Überziehungszinsen hinzu. Doch diese finanzielle Belastung ist vermeidbar. Wenn Sie häufig den Dispositionskredit nutzen, sollten Sie die Verbindlichkeiten eventuell mit einem Barkredit ablösen. Dadurch sparen Sie Zinskosten und verfallen nicht in die Schuldenspirale.

Beantragen Sie direkt Ihren günstigen Barkredit

Da bei einem Barkredit schnell Fremdkapital zur Verfügung gestellt wird, wird auch der Dispositionskredit häufig als Barkredit bezeichnet. Im Gegensatz zum eigentlichen Barkredit ist der Dispositionskredit Bestandteil des Girokontos. Die Bank gewährt auf das Girokonto eine bestimmte Kreditlinie, bis zu der das Konto in den negativen Bereich fallen darf. Der Kunde kann die Kreditlinie flexibel ausnutzen und den Kredit zurückzahlen, indem das Konto ausreichend gedeckt wird.

Keine Laufzeit und Raten

Eine Laufzeit mit Ratenzahlung gibt es nicht. Über das Wann und wie viel zurückgezahlt werden soll, entscheiden Sie selbst. Bei einem herkömmlichen Barkredit wird hingegen eine monatliche Ratenzahlung festgelegt. Auch der Zinssatz ist beim Barkredit deutlich geringer. Rutschen Sie ins Dispo, zahlen Sie bis zu 15 Prozent Zinsen.

Zu hohe Zinsen

Wenn Sie tiefer in den roten Zahlen stehen als die Kreditlinie reicht, kommen darüber hinaus Überziehungszinsen hinzu. Doch diese finanzielle Belastung ist vermeidbar. Wenn Sie häufig den Dispositionskredit nutzen, sollten Sie die Verbindlichkeiten eventuell mit einem Barkredit ablösen. Dadurch sparen Sie Zinskosten und verfallen nicht in die Schuldenspirale.

Beantragen Sie direkt Ihren günstigen Barkredit

Von der Beantragung bis zur Auszahlung: Schritt für Schritt zum Barkredit!

Schritt für Schritt zum Barkredit!

Darlehen Auszahlung: die Schritt-für-Schritt-Anleitung

Ermitteln Sie Ihre Barkreditsumme::
Zunächst ist es wichtig, die Höhe der Barkreditsumme zu ermitteln. Haben Sie eine konkrete Kostenstelle wie beispielsweise eine Autoreparatur zu bezahlen, haben Sie direkt die Barkreditsumme, die Sie benötigen. Ist die Höhe der Kreditsumme festgelegt, können Sie mithilfe der Laufzeit die monatliche Rate beeinflussen. Mit einer längeren Laufzeit lässt sich die monatliche Rate möglichst klein halten. Über eine Haushaltsrechnung können Sie die Einnahmen und Ausgaben gegenüberstellen und Ihren finanziellen Spielraum berechnen.

Wichtig: Planen Sie einen Puffer für unvorhergesehene Ausgaben mit ein. Der Betrag, der übrig bleibt, kann für Ihre monatlichen Raten aufgewendet werden. Die Laufzeit ermittelt sich entsprechend aus der Barkreditsumme und der zurückgezahlten Rate.

Barkredit Angebote mit unserem Vergleichsrechner vergleichen::
Über den einfachen und schnellen Barkredit Vergleich bei Bon-Kredit.de können Sie die Barkredit Angebote gegeneinander abwägen. Sie geben die gewünschte Barkreditsumme und die monatliche Rate an. Die Laufzeit passt sich entsprechend an. Für eine unverbindliche Kreditkonditionenanfrage benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten. Haben wir Ihre Anfrage erhalten, überprüfen wir für Sie kostenlos passende Barkredit Angebote.

Angebot erhalten:
Wir verhandeln für Sie mit unseren Partnerbanken und wählen das für Sie beste Angebot aus. Wir senden Ihnen das Angebot unmittelbar zu und Sie können in Ruhe eine Entscheidung treffen. Dafür erhalten Sie natürlich auch alle nötigen Vertragsunterlagen zugeschickt. Das Kreditangebot können Sie annehmen oder ablehnen. Ihnen entstehen beim Barkredit Vergleich garantiert keine Vorkosten.

Beantragen Sie Ihren Barkredit:
Haben Sie sich für einen Barkredit von Bon-Kredit.de entschieden, müssen Sie nur noch die Unterlagen unterschrieben zurücksenden. Zur Verifikation Ihrer Identität ist ein Nachweis mittel PostIdent- oder VideoIdent-Verfahren nötig. Dafür benötigen Sie einen gültigen Reisepass oder einen Personalausweis.

Erhalten Sie Ihren Barkredit noch am selbten Tag:
Nachdem die Bank Ihre Unterlagen geprüft hat, wird die Auszahlung in die Wege geleitet. Die Auszahlung erfolgt unmittelbar nach der Bewilligung des Barkredits, so dass das Geld am nächsten Werktag bei Ihnen ist – oder sogar schneller.

Barkredit-Tipps: So erhalten Sie günstige Konditionen!

„Die Angebote für Barkredite sind zahlreich. Sie sollten sich daher nicht auf das Erstbeste stürzen, sondern sich ein wenig Zeit nehmen. Sie binden sich über mehrere Jahre an einen Vertrag, den Sie auch einhalten müssen. Eine reifliche Überlegung ist besonders bei höheren Kreditsummen daher sinnvoll. Wenn Sie bei der Planung des Barkredits einige Punkte beachten, erhalten Sie günstigere Konditionen und können die gesamte Zinsbelastung senken.“

Die wichtigsten Voraussetzungen für günstige Konditionen

Tipp 1: Angebote miteinander vergleichen!
Zunächst ist es wichtig, dass Sie sich über die angebotenen Barkredite einen Überblick verschaffen. Natürlich können Sie nur dann einschätzen, ob ein Barkredit teuer ist, wenn Sie den Markt kennen. Um die Angebote zu vergleichen, ziehen Sie den effektiven Jahreszins zu Rate, weil in diesem alle Kosten für den Barkredit enthalten sind. Ist der Zinssatz bei gleicher Kreditsumme und Laufzeit geringer, sinkt auch die monatliche Rate. Allerdings finden sich auf den Vergleichsseiten im Internet nur die Zinssätze, die unter optimalen Bedingungen vergeben werden. Nutzen Sie den Bon-Kredit.de Barkredit Vergleich, damit Sie das beste Angebot erhalten, das Ihre individuellen Umstände berücksichtigt.
Tipp 2: Kreditsumme exakt kalkulieren!
Kalkulieren Sie Ihren Bedarf genau. Wählen Sie eine möglichst niedrige Barkreditsumme, senken Sie die gesamte Zinsbelastung. Da die Zinsen bekanntlich anteilig von der Kreditsumme gezahlt werden, sind größere Kredite zugleich auch teurer. Allerdings dürfen Sie den Kreditbetrag aber auch nicht zu knapp kalkulieren. Es kann durchaus vorkommen, dass zusätzliches Kapital nötig wird, obwohl man nicht damit gerechnet hat. Geht beispielsweise das Auto oder die Waschmaschine kaputt, können schnell mehrere hundert Euro oder mehr fehlen. Die Aufnahme eines weiteren Kredits ist dann allerdings häufig nicht möglich. Es könnte sein, dass Sie bei der ersten Kreditanfrage einen Kredit über 5.000 Euro erhalten würden. Nehmen Sie aber nur 3.000 Euro auf und benötigen einige Wochen oder Monate später weitere 2.000 Euro, wird es schwierig. Da bereits der erste Kredit läuft, sind die Banken oft nicht gewillt, einen weiteren zu gewähren. Bauen Sie sich daher einen Puffer in die Barkreditsumme ein.
Tipp 3: Rate und Laufzeit beachten!
Die Höhe der Monatsrate ergibt sich aus der festgelegten Kreditsumme und der gewählten Laufzeit. Um die monatlichen Rate für den Kredit niedrig zu halten, können Sie eine längere Laufzeit wählen. Das gibt Ihnen mehr Luft zu atmen und ermöglicht, dass Sie sich hin und wieder etwas gönnen können. Mit einer höheren Monatsrate ist der Kredit zwar schneller abbezahlt, allerdings bedeutet dies dann im Umkehrschluss mehr Verzicht. Außerdem können unvorhergesehene Kosten auf einen zukommen, so dass Sie lieber einen größeren Puffer einbauen. Wie bereits erwähnt, fällt die Aufnahme eines weiteren Kredits häufig schwer.
Tipp 4: Sondertilgungsoptionen nutzen!
Wenn Sie auf günstige Konditionen achten, sollten Sie auch eine kostenlose Sondertilgung in Betracht ziehen. Bei den geringen Summen der Barkredite ist häufig eine kostenlose Sondertilgung möglich, so dass Sie jederzeit einen Teil oder die gesamte Kreditsumme zurückzahlen können. Die Kreditgeber verzichten in diesem Fall auf eine Vorfälligkeitsentschädigung. Ist die kostenlose Sondertilgung nicht in den Vertragsdetails festgehalten, müssen Sie diese Entschädigung jedoch zahlen. Bei Bon-Kredit.de ist eine kostenlose Sondertilgung in der Regel immer enthalten. Sie müssen sich also hier um nichts weiter kümmern und nur unseren kostenlosen Barkredit Vergleich nutzen.
Tipp 5: Zweiten Kreditnehmer angeben!
Sie haben auch die Möglichkeit, beim Kreditantrag einen zweiten Kreditnehmer anzugeben. Bei Bon-Kredit.de können Sie dies direkt bei der Anfrage einstellen, damit der zweite Kreditnehmer für den Barkredit Vergleich berücksichtigt werden kann. Der zusätzliche Bürge wirkt sich nämlich doppelt positiv aus. Zum einen haben Sie mit einem weiteren Antragsteller bessere Chancen darauf, dass der Barkredit bewilligt wird. Zum anderen erhalten Sie bessere Konditionen, weil die Banken auch hier weniger Risiko eingehen müssen. Besonders geeignet sind Ehepartner, allerdings können Sie auch Familienmitglieder oder Freunde als zweiten Kreditnehmer in Erwägung ziehen. Wichtig ist allerdings, dass der zweite Antragsteller über einen positiven Schufa-Score verfügt. Auch die zusätzliche verantwortliche Person muss personenbezogene Details und seine finanzielle Situation preisgeben. Der Aufwand für die Antragstellung erhöht sich damit, aufgrund der einfachen Online-Abwicklung ist dies aber kein großes Problem.

Barkredit – Zinsen richtig berechnen

Barkredit: Zinsen berechnen – so wird es gemacht!

Die Kosten, die für die Bereitstellung des Geldes anfallen, sind die Zinsen beim Barkredit. Um zu wissen, wie teuer der Barkredit ist, müssen Sie die Zinsen berechnen. Andere Begriffe, die für diese Kosten verwendet werden, sind Zinsbelastung oder Zinskosten. Sie bezeichnen aber alle das gleiche. Die Kosten beim Barkredit sind abhängig vom effektiven Jahreszins.

In diesem Zinssatz sind alle Kosten von den Kreditkosten bis zu den Gebühren, die zusätzlich von der Bank erhoben werden, enthalten. Für eine genaue Übersicht der Kosten sollten Sie daher nicht den nominalen Zins, auch als Sollzins bekannt verwenden. Dieser bezeichnet nur die anfallenden Zinsen für die eigentliche Kreditsumme.

Bei einem Barkredit handelt es sich in der Regel um einen herkömmlichen Ratenkredit, der als Annuitätendarlehen ausgelegt ist. Bei der Berechnung wird der Tageszins berechnet und kumuliert. Mit jeder Rückzahlung sinkt der Zinsanteil und der Tilgungsanteil steigt.

In unserem Beispiel betrachten wir einen Barkredit über 10.000 Euro mit einer Laufzeit von 36 Monaten und einem effektiven Jahreszins von 4,9 Prozent. Daraus ergibt sich eine monatliche Tilgungsrate von 298,78 Euro. Die jährlichen Ratenzahlungen betragen daher 3.585,38 Euro. Nach drei Jahren ist der Kredit abbezahlt. Die Zinsen dieses Barkredits betragen 756,14 Euro.

Beispiel: Zinsen beim Barkredit berechnen

Monat Schuldenstand Zinsen Tilgung Monatsrate
1  10.000,00  39,94  258,84  298,78
2  9.741,16  38,91  259,87  298,78
3  9.481,29  37,87  260,91  298,78
4  9.220,38  36,83  261,95  298,78
5  8.958,43  35,78  263  298,78
6  8.695,43  34,73  264,05  298,78
7  8.431,38  33,68  265,1  298,78
8  8.166,28  32,62  266,16  298,78
9  7.900,12  31,56  267,23  298,78
10  7.632,89  30,49  268,29  298,78
11  7.364,60  29,42  269,36  298,78
12  7.095,23  28,34  270,44  298,78
13  6.824,79  27,26  271,52  298,78
14  6.553,27  26,18  272,61  298,78
15  6.280,67  25,09  273,69  298,78
16  6.006,97  23,99  274,79  298,78
17  5.732,19  22,9  275,89  298,78
18  5.456,306  21,79  276,99  298,78
19  5.179,31  20,69  278,09  298,78
20  4.901,22  19,58  279,2  298,78
21  4.622,02  18,46  280,32  298,78
22  4.341,70  17,34  281,44  298,78
23  4.060,26  16,22  282,56  298,78
24  3.777,69  15,09  283,69  298,78
25  3.494,00  13,96  284,83  298,78
26  3.209,18  12,82  285,96  298,78
27  2.923,21  11,68  287,11  298,78
28  2.636,11  10,53  288,25  298,78
29  2.347,86  9,38  289,4  298,78
30  2.058,45  8,22  290,56  298,78
31  1.767,89  7,06  291,72  298,78
32  1.476,17  5,9  292,89  298,78
33  1.183,29  4,73  294,06  298,78
34  889,23  3,55  295,23  298,78
35  594  2,37  296,41  157,97
36   297,59  1,19   297,59  298,78
Gesamt 0 756,14 10.000 10.756,14

Allerdings ist es nicht immer möglich, einen Zinssatz von 4,9 Prozent zu erhalten. Mit einem höheren Zinssatz steigen aber die monatlichen Ratenzahlungen. Gehen wir in unserem zweiten Beispiel von einem effektiven Jahreszins von 7,5 Prozent aus. Die Kreditsumme bleibt bei 10.000 Euro. Verlängern wir nun die Laufzeit, ist es sogar möglich, die monatliche Rate zu senken.

Bei einer Laufzeit von 60 Monaten fallen nur 199,21 Euro im Monat an. Somit haben Sie bei einer längeren Laufzeit mehr Geld im Monat zur Verfügung und können auch besser auf neue Umstände reagieren. Falls dennoch einmal Geld übrig ist, können Sie die kostenlose Sondertilgung nutzen.

49 2.299,21 13,90 185,31 199,21

Monat Schuldenstand Zinsen Tilgung Monatsrate
1  10.000,00  60,45  138,76  199,21
2  9.861,24  59,61  139,60  199,21
3  9.721,64  58,77  140,45  199,21
4  9.581,19  57,92  141,29  199,21
5  9.439,90  57,06  142,15  199,21
6  9.297,75  56,20  143,01  199,21
. . . . .
. . . . .
. . . . .
50  2.113,89  12,78  186,43  199,21
. . . . .
. . . . .
59  394,84  2,39  196,83  199,21
60  198,029  1,20  1198,02  199,21
Gesamt  0  1.952,73  10.000  11.952,73

Barkredit: Zinsen berechnen – so wird es gemacht!

Die Kosten, die für die Bereitstellung des Geldes anfallen, sind die Zinsen beim Barkredit. Um zu wissen, wie teuer der Barkredit ist, müssen Sie die Zinsen berechnen. Andere Begriffe, die für diese Kosten verwendet werden, sind Zinsbelastung oder Zinskosten. Sie bezeichnen aber alle das gleiche. Die Kosten beim Barkredit sind abhängig vom effektiven Jahreszins.

In diesem Zinssatz sind alle Kosten von den Kreditkosten bis zu den Gebühren, die zusätzlich von der Bank erhoben werden, enthalten. Für eine genaue Übersicht der Kosten sollten Sie daher nicht den nominalen Zins, auch als Sollzins bekannt verwenden. Dieser bezeichnet nur die anfallenden Zinsen für die eigentliche Kreditsumme.

Bei einem Barkredit handelt es sich in der Regel um einen herkömmlichen Ratenkredit, der als Annuitätendarlehen ausgelegt ist. Bei der Berechnung wird der Tageszins berechnet und kumuliert. Mit jeder Rückzahlung sinkt der Zinsanteil und der Tilgungsanteil steigt.

In unserem Beispiel betrachten wir einen Barkredit über 10.000 Euro mit einer Laufzeit von 36 Monaten und einem effektiven Jahreszins von 4,9 Prozent. Daraus ergibt sich eine monatliche Tilgungsrate von 298,78 Euro. Die jährlichen Ratenzahlungen betragen daher 3.585,38 Euro. Nach drei Jahren ist der Kredit abbezahlt. Die Zinsen dieses Barkredits betragen 756,14 Euro.

Beispiel: Zinsen beim Barkredit berechnen

Monat Schuldenstand Zinsen Tilgung Monatsrate
1  10.000,00  39,94  258,84  298,78
2  9.741,16  38,91  259,87  298,78
3  9.481,29  37,87  260,91  298,78
4  9.220,38  36,83  261,95  298,78
5  8.958,43  35,78  263  298,78
6  8.695,43  34,73  264,05  298,78
7  8.431,38  33,68  265,1  298,78
8  8.166,28  32,62  266,16  298,78
9  7.900,12  31,56  267,23  298,78
10  7.632,89  30,49  268,29  298,78
11  7.364,60  29,42  269,36  298,78
12  7.095,23  28,34  270,44  298,78
13  6.824,79  27,26  271,52  298,78
14  6.553,27  26,18  272,61  298,78
15  6.280,67  25,09  273,69  298,78
16  6.006,97  23,99  274,79  298,78
17  5.732,19  22,9  275,89  298,78
18  5.456,306  21,79  276,99  298,78
19  5.179,31  20,69  278,09  298,78
20  4.901,22  19,58  279,2  298,78
21  4.622,02  18,46  280,32  298,78
22  4.341,70  17,34  281,44  298,78
23  4.060,26  16,22  282,56  298,78
24  3.777,69  15,09  283,69  298,78
25  3.494,00  13,96  284,83  298,78
26  3.209,18  12,82  285,96  298,78
27  2.923,21  11,68  287,11  298,78
28  2.636,11  10,53  288,25  298,78
29  2.347,86  9,38  289,4  298,78
30  2.058,45  8,22  290,56  298,78
31  1.767,89  7,06  291,72  298,78
32  1.476,17  5,9  292,89  298,78
33  1.183,29  4,73  294,06  298,78
34  889,23  3,55  295,23  298,78
35  594  2,37  296,41  157,97
36   297,59  1,19   297,59  298,78
Gesamt 0 756,14 10.000 10.756,14

Allerdings ist es nicht immer möglich, einen Zinssatz von 4,9 Prozent zu erhalten. Mit einem höheren Zinssatz steigen aber die monatlichen Ratenzahlungen. Gehen wir in unserem zweiten Beispiel von einem effektiven Jahreszins von 7,5 Prozent aus. Die Kreditsumme bleibt bei 10.000 Euro. Verlängern wir nun die Laufzeit, ist es sogar möglich, die monatliche Rate zu senken.

Bei einer Laufzeit von 60 Monaten fallen nur 199,21 Euro im Monat an. Somit haben Sie bei einer längeren Laufzeit mehr Geld im Monat zur Verfügung und können auch besser auf neue Umstände reagieren. Falls dennoch einmal Geld übrig ist, können Sie die kostenlose Sondertilgung nutzen.

49 2.299,21 13,90 185,31 199,21

Monat Schuldenstand Zinsen Tilgung Monatsrate
1  10.000,00  60,45  138,76  199,21
2  9.861,24  59,61  139,60  199,21
3  9.721,64  58,77  140,45  199,21
4  9.581,19  57,92  141,29  199,21
5  9.439,90  57,06  142,15  199,21
6  9.297,75  56,20  143,01  199,21
. . . . .
. . . . .
. . . . .
50  2.113,89  12,78  186,43  199,21
. . . . .
. . . . .
59  394,84  2,39  196,83  199,21
60  198,029  1,20  1198,02  199,21
Gesamt  0  1.952,73  10.000  11.952,73

Es wird ersichtlich, dass durch eine Verlängerung der Laufzeit auch bei höheren Zinssätzen eine niedrigere Monatsrate möglich ist. Wählen Sie die Laufzeit daher so, dass Sie genügend Spielraum für die üblichen monatlichen Ausgaben haben.

FAQ Barkredit: Fragen und Antworten zum Barkredit

Was ist der Unterschied zwischen einem Barkredit und einem herkömmlichen Kredit?

Ein Barkredit ist eigentlich ein herkömmlicher Ratenkredit. Sie erhalten eine Kreditsumme und müssen diese in monatlichen Raten zuzüglich Zinsen über einen festgelegten Zeitraum an den Kreditgeber zurückzahlen. Sie bei vielen Banken die Möglichkeit, sich den Barkredit sofort auszahlen zu lassen. Bei einem Kreditvertrag mit einer Direktbank werden die Barkredite jedoch meist auf das Girokonto überwiesen. Über Bon-Kredit.de ist zudem auch eine Blitzüberweisung möglich. Der Barkredit wird zudem häufig als synonym zum Kleinkredit verwendet.

Welche Vorteile hat ein Barkredit?

Der Barkredit ist nicht zweckgebunden und kann schneller bewilligt werden, weil keine Sicherheiten zu berücksichtigen sind. Sie können den Barkredit bequem bei Bon-Kredit.de online beantragen und dabei auch noch Zinsen sparen. Der Zeit- und Arbeitsaufwand sind dabei gering. Zudem kann der Antrag jederzeit gestellt werden, so dass Sie Ihren Barkredit zügig erhalten. Dank der schnellen Abwicklung eignet er sich ebenfalls für den Ausgleich des Dispositionskredits. Gegenüber dem Dispo senken Sie mit einem Barkredit die Zinsen erheblich. Die monatlichen Kosten sind für Sie dadurch geringer und Sie haben mehr Geld zum Ausgeben.

Für wen eignet sich ein Barkredit?

In der Regel sind Barkredite für Privatpersonen gedacht und fallen daher in die Kategorie der Verbraucherkredite. Barkredite eignen sich für die Überbrückung von finanziellen Engpässen. Die Kreditsummen liegen meist im Bereich von 3.000 bis 30.000 Euro. [Wenn Sie kurzfristig eine Finanzspritze benötigen, ist der Barkredit dafür geeignet.

Welche Unterlagen werden für einen Barkredits benötigt?

Für eine schnelle Abwicklung sollten Sie alle nötigen Unterlagen bereithalten. Für einen Barkredit werden in der Regel folgende Aufstellungen und Dokumente benötigt.

  • Kontoauszüge
  • Lohn- bzw. Gehaltsabrechnungen der letzten Monate
  • Aufstellungen über andere Einnahmen wie beispielsweise Nebeneinkünfte, Renten etc.
  • Kopie des Personalausweises oder Reisepasses

Kann ich einen Barkredit vorzeitig zurückzahlen?

Wenn Sie unvorhergesehen an Geld kommen, ist es natürlich sinnvoll, dieses für die Tilgung zu nutzen. Dadurch können Sie die gesamte Zinsbelastung senken. Ob Sie den Barkredit vor Ende der vereinbarten Laufzeit kostenlos tilgen können, ist im Kreditvertrag festgehalten. Ist dies nicht der Fall, wird von der Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung erhoben. Dies ist eine Gebühr, die die entgangenen Zinseinnahmen der Banken ausgleichen sollen. Tilgen Sie vorzeitig und müssen dafür Gebühren zahlen, schmälert das logischerweise den Spareffekt. Achten Sie daher bei der Auswahl des Barkredits auf eine kostenlose Sondertilgung. Bei Bon-Kredit.de ist eine kostenlose Sondertilgung immer möglich.

Muss ich einen Verwendungszweck beim Barkredit angeben?

Der Barkredit ist flexibel einsetzbar. Sie müssen daher keinen Verwendungszweck beim Barkredit angeben und können mit der Kreditsumme machen, was Sie wollen.

Welche Voraussetzungen muss ich für einen Barkredit erfüllen?

Als Voraussetzung für einen Barkredit müssen Sie volljährig sein und Ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Ebenso müssen Sie über ein Girokonto in Deutschland und über ein geregeltes Einkommen verfügen. Weiterhin ist eine ausreichende Bonität nötig, die durch bei der Schufa abgefragt wird. Auch wenn Ihre Auswertung einen schwächeren Schufa-Score aufweist, sind Ihre Chancen mit Bon-Kredit.de auf eine Kreditbewilligung hoch. Um die Wahrscheinlichkeit eines positiven Kreditabschlusses zu erhöhen, können Sie zudem einen zweiten Antragsteller angeben.

Was bringt der zweite Kreditnehmer bei einem Barkredit?

Ein zweiter Kreditnehmer bzw. Antragsteller ist auch bei einem Barkredit möglich. Steht eine zweite Person in der Verantwortung, den Kredit zurückzubezahlen, steigt die Auszahlungswahrscheinlichkeit nochmals deutlich an. Dadurch sinken die Zinsen für den Barkredit und die Chancen steigen, dass das Darlehen überhaupt bewilligt wird.

Wie lange dauert es, bis ich den Barkredit erhalte?

Nachdem Sie eine Anfrage bei Bon-Kredit.de gestellt haben, bearbeiten wir sie umgehend. Sie erhalten in Kürze das individuell für Sie beste Angebot – garantiert ohne Vorkosten. Nachdem Ihre Unterlagen geprüft wurden, wird die Kreditsumme an Sie ausgezahlt. Von der Antragstellung bis zur Auszahlung vergehen nur wenige Tage. Der Barkredit ist daher die ideale Möglichkeit, finanzielle Engpässe schnell zu überbrücken.

Fallen beim Barkredit Vergleich von Bon-Kredit.de Vorkosten an?

Unsere Barkredit Angebote sind kostenlos und unverbindlich. Wenn Sie unseren Service nutzen, entstehen Ihnen weder Vorkosten noch erheben wir von Ihnen sonstige Gebühren – weder vor noch nach dem Kreditabschluss.

BEANTRAGEN SIE IHREN GÜNSTIGEN BARKREDIT AUF BON-KREDIT.de!

Es ist fast geschafft und Ihr Barkredit befindet sich schon auf Ihrem Konto. Stellen Sie eine kostenlose Barkreditanfrage über unsere Webseite. Sie müssen volljährig sein, Ihren Wohnsitz in Deutschland haben und über ein regelmäßiges Einkommen verfügen. Haben Sie kein Einkommen, geben Sie einen Mitantragsteller an, der die Kriterien erfüllt.

Beantragen Sie noch heute Ihren individuellen Barkredit!

Sind Sie noch unentschlossen oder nicht überzeugt? Kein Problem, erhalten Sie weitere Informationen über aktuelle Barkredite und Kredit Angebote und bleiben Sie auf dem Laufenden. Tragen Sie sich dafür einfach in unseren kostenlosen Newsletter ein!